Dienstag, 25. Dezember 2012

Das Christkind war da!

Die letzte Woche war ich damit beschäftigt aus dem von Lisa auf dem Stoffmarkt gekauften Nicki eine Weihnachtskombi zu nähen und am 23. hab ich dann auch noch ein bereits zugeschnittenes Teil für Benjamin als Weihnachtspulli auserkoren und schnell genäht.

Als gestern dann die Glocke im Wohnzimmer läutete und die Kinder hüpfend um den Baum sprangen, entstand dieses süße Weihnachtsbild von den Kindern in ihren Weihnachtssachen:






Natürlich hat das Christkind schwer schleppen müssen, aber die Kinder sind sowas von glücklich gewesen und mit vielen Weihnachtsliedern zwischen den Geschenken hat die Bescherung somit über eine Stunde gedauert (was ein schöner Vergleich zum letzten Jahr war, wo sie sich leider einfach nur auf die Geschenke gestürzt und aufgerissen haben). Die Gäste und auch wir hatten so eine lustige und aufregende Bescherung.

Nähwochenende im November 2012

Lange ist es her inzwischen, das Nähwochenende im Kloster Niddatal 2012 und ich war in der Zeit seither ganz arg näh-unmotiviert. Das lag nicht am Nähwochenende sondern an der vor mir liegenden Weihnachtsfeier im Geschäft mit einem damit verbundenen Auftritt und Kostüm nähen. Ich hab es immer vor mir her geschoben bis es nicht mehr ging. Seit das Kostüm und auch der Auftritt rum sind, geht es mir mit meinem Verhältnis an der Nähma wieder besser und ich bin echt froh darüber (ich glaube, ich war richtig zickig im letzten Monat).

Damit ihr mal seht, was ich alles an dem Nähwochenende geschafft habe, hier ein Handyfoto unserer lieben Dani:






Es fängt an mit zwei von mir bestickten Kaufshirts, dann ein kurzer Schlafi für Benjamin, ein Übergangsschlafi mit kurzer Hose und langem Shirt, das er im Moment als Pulli trägt, ein weiterer Brumm-Pulli und drunter ein bestickter Kaufpulli.
Oben der Pulli mit Robotern und rechts unten der Monsterpulli mussten nur noch gesäumt werden, da war ich mir auf dem Treffen so unsicher, ob die Länge überhaupt stimmt, das ist aber natürlich inzwischen fertig und wird auch heißgeliebt und somit gerne getragen.
Oben rechts ist ein Wickelshirt für Lisa, bei dem noch die farblich passenden Snaps gefehlt hatten - denn die lagen natürlich zu Hause. Leider fällt es diesmal irgendwie viel zu groß aus und sie muss noch etwas wachsen, obwohl ich an den Schnittteilen nichts geändert habe. Sehr merkwürdig, liegt aber vielleicht an dem geringelten Strickstoff.
Und unten das lange Shirt ist eine Florina von Farbenmix für mich. Das war das letzte Shirt nach diesem Schnitt, es sieht nun einmal nach Schlafanzug aus, dafür ist es aber ein Lieblingsteil fürs Bett geworden. Dieses Teil lag schon seit dem März-Nähwochenende unfertig zu Hause rum, ich musste nur noch säumen und Bündchen dran machen, aber das ist bei dem Schnitt einfach Horror, weil man es alles so einraffen und dann mit Schrägbandtechnik versäubern soll. Wer sich das ausgedacht hat gehört echt gestraft.

Natürlich sind seit diesem Treffen noch ein paar Sachen entstanden, die werde ich euch jetzt in der Feiertagszeit mal fotografieren mit der neuen Kamera (leider hab ich die alte auf einem Ausflug vergessen und sie wurde leider nie auf dem Fundamt abgegeben) und dann nachreichen.

Samstag, 17. November 2012

Au weia, es ist Stoffmarkt!

Jepp, es war Stoffmarkt-Tag. :D Schon als die Termine bekannt wurden, hab ich gesagt, dass ich den doof finde und wohl nichts kaufe. Tja, den Tag muss man wohl erst noch finden, denn ich habe richtig zugeschlagen wie ich finde.

Lisa wollte unbedingt mitkommen, daher war ich ganz froh, dass ich wie immer schon um 9 Uhr vor Ort war. So waren der Coupon-Stand (bei uns immer ziemlich in der Mitte der Stände) sowie der Stenzo-Stand von Herberttextiel noch absolut leer und man konnte in Ruhe gucken ohne schubsen. Trotzdem war so fix ein wunderschöner apfelgrüner Sweat weg, dass ich nichts mehr bekam. Naja, dafür gab es noch genügend andere schöne Coupons wie ihr hier sehen könnt (darunter unten rechts zwei Strickstoffe):


Als nächstes sind wir zum Stenzo-Stand um Stoffe für unseren Kindergarten-Nähkurs der Vorschüler zu kaufen. Leider hab ich nicht so viele Stoffe nach meinem Geschmack für die Kinder gefunden und so sind es nur 5 Stoffe geworden. Außerdem zwei Nicki-Stoffe für Lisa als Weihnachtskleid (den Schnitt muss ich allerdings dafür noch aussuchen).



Zu guter letzt hat mir Sylvia von Hilco aus der Garage drei nahezu fehlerfreie Cool Stuff-Stoffe mitgebracht. Der Preis ist ein Traum gewesen: 12 Euro der Meter für den türkisen und 14 und 15 Euro für den orangen und braunen Stoff. Orange dreht schon mit den anderen roten Stoffen seine Kreise im Trockner und ich bin gespannt, was dann noch von Fehlern zu sehen ist.






Genäht habe ich in der letzten Zeit natürlich auch etwas, das zeig ich euch aber erst morgen, wenn es fertig ist. :)

Samstag, 10. November 2012

Nächstes Projekt für Mama

wird eine Walkjacke nach einem Schnitt von Patterncompany. Montag werde ich es im Nähkurs mal zeigen und nach Nähfallen fragen, da dies mein erster Mantel für mich ist. Da es auch nicht allzu viele Teile sind, kann ich es auch dort zuschneiden und mache so hoffentlich weniger Fehler.


4 auf einen Streich ...

... das kann ich für den gestrigen Tag für mich abhaken. Lisa ihr Schrank ist um 4 langarmige Shirts reicher und ich habe 3 für mich neue Farbenmix-Schnitte in Gr. 110/116 damit ausprobiert - 2 davon werden in Zukunft bestimmt häufiger genäht werden.

Fangen wir mit Leni an. Ich hatte etwas Angst vor dem V-Ausschnitt, weil mir so einer schon mal bei einem Schnitt von Mamu-Design total vermurkst ist. Nicht so hier, das ging so einfach und der Schnitt ebenfalls, dass ich ihn garantiert häufiger nähen werde, zumal er an Lisa (wenn ich die Ärmel etwas verlängere), sehr gut aussieht (sie steht nur etwas schief).

 

Dann hatte ich Zoe genäht. Ich liebe Raglan-Shirts, nichts geht in meinen Augen schneller und das Shirt war ne Sache von 30 Minuten inkl. Umbau der Ovi zur Cover und zwischendrin zig Unterbrechungen für Garnwechsel der Leni-Stickerei vom Bild oben. Auch Zoe passt Lisa super! Ich hab den Schnitt lange liegen lassen, weil ich ständig von Passformproblemen las, was bei uns zum Glück nicht zutraf.






So, und dann kommt der Pulli, von dem ich etwas enttäuscht bin: Klein Fanö. Ich finde den Schnitt so süß, aber er fällt dermaßen eng aus, obwohl ich ihn (von anderen diesbezüglich schon wissend) im Stoffbruch um nen Zentimeter verbreitert habe. Das scheint nicht auszureichen, so dass ich ihn das nächste Mal wohl um insgesamt 5 cm verbreitern werde, damit das Shirt wieder lockerer sitzt. Ich bin ja nur froh, dass ich ne Ovi habe, ich möchte gar nicht wissen, wie schnell die Nähte beim Anziehen reißen würden, wäre es ein normaler Nähma-Stich.

Stoffkombi 1 (die passt in natura wesentlich besser zusammen als hier am Bildschirm und auch das Halsbündchen ist nicht so giftig-grell):


Stoffkombi 2:


Damit wären meine Frl. Rosenrot-Stoffvorräte erschöpft, weil ich den Rest verkauft habe. Ich hätte sie auch langsam echt nicht mehr sehen können und Lisa wird ja auch älter.

Als nächstes stehen dann 3 Antonias an auf die ich schon gespannt bin. Ich hab schon zwei genäht und die vielen beide riesig aus.

Mittwoch, 7. November 2012

Ich habe einen tollen Mann!

Das denke ich nicht nur dann, wenn er in der Küche steht und kocht oder ohne zu Murren putzt, sondern auch jedes Mal, wenn er wieder handwerklich für unser Haus (bzw. jetzt nur noch für einzelne Zimmer) tätig ist.

Letzte Woche war es wieder soweit: er hat unserer Lisa ein neues Regal im Zimmer gebaut. Ihr Zimmer ist sehr klein mit 2 x 3,5 m und sie hat aus diesem Grund schon ein Hochbett mit untergebautem Sofa und Schreibtisch. So hatte sie immer auf der restlichen Zimmerfläche Platz zum Spielen, nur fehlte irgendwie die Möglichkeit den Kram auch mal richtig aufzuräumen. Lange habe wir dann nach einem schönen Regal für das Zimmer gesucht um dann zur Erkenntnis zu kommen, dass uns nichts so richtig gefällt oder aber abartig teuer ist. Micha hat also selbst gebaut, was sein absolutes Hobby ist. Lisa und auch der Rest der Familie sind zufrieden und Benjamin möchte jetzt ebenfalls ein Regal in sein Zimmer (bei dem es aber wesentlich schwieriger umzusetzen wird).

Hier mal Fotos vorher und nachher:



Der Tisch kann bei Bedarf einfach unter das Regal gerollt werden, so dass wieder etwas mehr Platz im Zimmer ist.

Patchwork fesselt mich mal wieder!

Jaja, der Patchwork-Virus hat mich mal wieder an die Maschine gefesselt. Seit drei Tagen saß ich immer wieder mal an der Maschine und heute dann auch zum ersten Mal auf dem Sofa mit dem Handquiltrahmen und dem Pony-Quilt für Lisa. Bei dem Quilt kam ich überraschend schnell voran, habe ein Drittel der Quadrate bereits erledigt. Dazu kommen aber noch einige zusätzliche Quadrate in die dann Hufeisen gequiltet werden sollen. Da muss ich mir aber erst noch eine Schablone zeichnen, damit ich mir die Umrisse auf den Stoff malen kann.

Genäht habe ich die nächsten Blöcke aus dem Online-Sampler der Quiltfriends:



Schon vor meiner OP angefangen und jetzt fertiggestellt: Drunkard's Path in Form einer Blüte

Der Ohio Star könnte einer meiner neuen Lieblingsblöcke werden, da die Schnellnähmethode mich wirklich überzeugt hat.
Der Card Trick wird bei mir wohl ein Einzelstück bleiben. Ich mag den einfach nicht noch einmal nähen, dabei ist er gar nicht sooo schwer.

Neu angefangen liegt auch noch ein Block mit Flying Geese herum, aber da muss ich wohl den Nahttrenner noch mal schwingen, weil meine Gänse jeweils 0,25 cm zu groß geworden sind und nun die Eckelemente des Blocks nicht schön aufeinander treffen. Da folgt das Bild also bestimmt morgen.

Montag, 5. November 2012

Hilde erstaunlich groß


So, lange ist es her seit dem letzten Posting, dabei ist die Hilde von Farbenmix noch vor dem 29. Oktober fertig geworden. Da kam dann meine Nasen-OP an der ich nun auch immer noch etwas laboriere. Aber irgendwann kann ich dafür richtig frei atmen und das Ziel werde ich nicht aus den Augen verlieren. *jawoll*

Und weil ich euch noch das Solo-Bild vom Top schuldig bin, fange ich mal mit dem an:


So, und dann kommt meine Hilde von Farbenmix. Genäht habe ich sie in Gr. 110/116 und weil ich an die Ausführung der 98/104 dachte, hab ich sie um gut 10 cm verlängert. Aber die beiden Nummern sind scheinbar total unterschiedlich, denn ich habe sämtliche Verlängerungen wieder abgeschnitten und es ist immer noch so reichlich, dass Lisa es im Moment nicht optisch schön tragen kann (auch wenn sie es tut), weil es immer noch so weit ist. Daher gibt es auch nur Fotos auf dem Boden, weil man angezogen nicht wirklich was vom Pulli sieht.

von vorne:

und von hinten:


Benutzt habe ich die Stoffe von Swafing, um die ich soooo lange herumgeschlichen bin, weil ich sie so wunderschön finde. Ich hab so viel gekauft, dass ich mir daraus hoffentlich auch noch was basteln kann.

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Anfänger Quilt Runde 3 Teil 2

So, jetzt hab ich ihn endlich gestickt und auch genäht, den letzten Block zum Thema Buddhismus. Wieder einmal bin ich sehr froh, dass ich meine Innovis 1 e habe, denn so konnte ich den Endlosknoten malen und dann einfach sticken und musste mich nicht an noch eine gewagte Applikation wagen. ;)






Ich finde beide Stoffe einfach traumhaft und ich finde, sie passen ziemlich gut zusammen.

Tunika Isabelle für Lisa

@Dani: Jepp, da hast du dann richtig gelegen. Aber an deine Hose kann ich mich irgendwie gar nicht erinnern?

So, gestern hab ich so schön weiter an der Tunika genäht und dann anprobiert: passt nicht, zu kurz geraten und die Armausschnitte sind auch eher was für möglichst gar nichts drunter zu ziehen. Total schade. Also hab ich gestern dann noch überlegt und dann heute den Rest vom Beware of the Bugs verbraten für eine Rüsche. Und Tochterkind ist total glücklich so (bitte nicht auf den schrecklichen Pulli drunter achten). :)


Glücklich bin ich mit dem Schnitt trotzdem nicht so richtig und deswegen kommen die Schnittteile ganz schnell in die Tonne.

Dienstag, 23. Oktober 2012

Im März angefangen ...

und nun endlich fertig, bevor sie zu klein wird: eine Izzy-Regenjacke nach Farbenmix für meine Tochter Lisa.

Für meine erste Izzy bin ich ganz zufrieden, nur die Bündchen-Ärmel stören mich, die nächste würde ich da wohl anders lösen, aber ich hatte keine Lust mehr auf noch länger dran rum basteln.

Lisa trägt sie sehr gerne, die hätte am liebsten schon mit der bestickten Tasche geschlafen, da lag sie noch unter der Maschine. :)

Angezogen-Bilder hab ich heute leider nicht geschafft, daher erstmal noch so bei schlechtem Wohnzimmer-Licht geknipst ohne Inhalt:




Der Halsausschnitt macht mich im Moment noch nicht glücklich, aber besser hab ich es nicht hinbekommen, weil das Futter irgendwie nicht so ganz passte. :(





Und weil ich so Lust hatte und der Schrank von Lisa ziemlich leer ist, hab ich heute noch etwas angefangen für sie. Mal sehen, ob ihr erratet, was es wird. :)



Samstag, 13. Oktober 2012

Anfänger-Quilt Runde 3 Teil 1

So langsam komme ich in die Gänge mit meinen Blöcken zum Thema Buddhismus im Anfänger-Quilt-Projekt. Ich hab es ziemlich lange schon skizziert liegen und auch die Stoffe schon passend rausgesucht, nur wegen der Applis konnte ich mich bisher nicht so richtig aufraffen. Zeit habe ich noch bis 26.10.2012, da will ich die Blöcke an die nächste Teilnehmerin übergeben.

Diese Woche war ich auch gesundheitlich sehr angeschlagen, aber ich möchte ja auch wirklich gerne mal voran kommen und Freitag und heute ging es erstaunlich gut. :)

So kann ich euch dann schon mal 3 1/2 Blöcke zeigen, auf die ich auch einigermaßen stolz bin.

Den Anfang macht meine Hand Buddhas, diese ist noch unvollständig, da noch entweder ein Auge oder aber das Ying-Yang-Symbol hineingestickt wird. Entweder finde ich dazu ein Freebie im Netz oder ich zeichne mir selber eines auf meinem Tablet, dafür hab ich mir die 1e ja auch extra gekauft.

Gebetsfahnen aus einem selbstentworfenen Foundation Paper Piecing Block

Dieser Block soll einen Lampion darstellen, auf Grund der glänzenden Stoffe ist er etwas blasser als in echt. Ursprünglich wollte ich noch Augen und Dzi-Steine aufsticken, aber ich denke, das wäre zu unruhig geworden.

Das Rad des Lebens - meine erste Erfahrung mit Vliesofix überhaupt (geiles Zeug) und der Applikation. Bisher hab ich mich um so etwas immer drücken können, aber dieses Mal ging es einfach nicht. Ich denke, irgendwann werden meine Applis auch besser, und evtl. nicht mehr mit der Maschine, aber hinterher ist man immer schlauer.

Dienstag, 9. Oktober 2012

mal ein anderes Handwerk probieren ...

... das empfahl mir mein Mann am letzten Samstag. Vor einiger Zeit hatte ich einen Halter aus Holz für die Patchworklineale gesehen und das meinem Mann gezeigt. Samstag meinte er dann zu mir, er würde mir zeigen, wie ich das Teil selber herstellen kann und mir dafür das Geld plus Versand sparen kann. :)

Also haben wir ein Eckstück unseres alten Wohnzimmertisches genommen, an einem Probestück getestet, wie breit die Rillen sein müssen und dann hab ich 5 Rillen in das richtige Holzstück gesägt an der großen Kreissäge meines Mannes. Anschließend hab ich die Rillen und die Oberfläche mit einer Schleifmaschine abgeschliffen und dann mit Versiegelung drüber gestrichen. Innerhalb von gut 20 Minuten war ich fertig und kann nun endlich meine Linealsammlung unterbringen.

Hier mal ein Video, das mich bei der Arbeit zeigt. :)



Und hier mal das fertige Exemplar:





Außerdem war ich am Samstag noch fleißig und hab Geburtstagsgeschenke genäht für die Geburtstagsrunde bei der Hobbyschneiderin24.net. Das Foto zeig ich euch dann nach dem Geburtstag. ;)

Freitag, 5. Oktober 2012

Kinderkleidung im Rohzustand

So, eben die Liste gezeigt, jetzt kommen der Übersichtlichkeit halber die Fotos in einen extra Post. :-)

Meine Nähkiste mit den in Tüten verpackten Schnittteilen

Nahansicht von zwei Pulli-Tüten für Benjamin

Der Stapel für Hosen und Blusen, der noch zugeschnitten werden muss.

Neue Kinderkleidung brauchen wir ...

So, wie alle schon von mir wissen, bin ich ein Listenfan.

Bisher hab ich es immer so gemacht, dass ich erst ne Liste mit Wünschen geschrieben und dann abgearbeitet habe. Diesmal ist es anders: ich hab wirklich nahezu alle Stoffe (Stand heute: alle Jerseys, BW-Webware, Jeans und Cordstoffe) aus dem Schrank gezottelt. Es war jetzt so viel Stoff, dass ich wirklich regelrecht blockiert war und das musste geändert werden. Also hab ich mir zu jedem Stoff bzw. Stoffkombi einen Schnitt gesucht und dann zugeschnitten. Daraus ist nun meine Liste entstanden, die aber im laufenden UWYH bestimmt noch erweitert wird.

Ich kann euch sagen, mit dem so wieder aufgeräumten Schrank lebe ich wieder richtig befreit, auch wenn ihr bestimmt bei der Menge zugeschnittener Teile die Hände über dem Kopf zusammenschlagt. Ganz bewusst hab ich die Sachen in der nächstgrößeren Größe zugeschnitten, damit ich nicht unter Wachstumsdruck gerate. Benjamin trägt aktuell eine Mischung aus 104 und 110, da habe ich alles etwas länger zugeschnitten in 104 und jeweils im Stoffbruch 1 cm zugegeben. Er mag es gerne locker, daher fiel mir das bei bekannten Schnitten auch einfach. Lisa trägt 110/116 noch sehr locker, daher hab ich auch in der Größe zugeschnitten mit jeweils auch etwas Zugabe in der Länge, damit ich später lange Ärmel noch in kurze abwandeln kann, wenn sie rauswächst.

So, und nun kommt meine Liste:

Lisa

Oberteile:
- Leni 1 x
- Zoe 1 x
- Klein-Fanö 2 x
- Klein-Wangerooge 1 x
- Hilde 1 x
- Antonia 3 x
- Strickjacke Anouk 1 x
- Flora 1 x
- Wickeltunika Katrin 1 x
- Isabelle-Tunika 1 x
- Jersey-Top Burda Spezial Nr. 617 1 x
- Batik-Top Nr. 11 aus einer alten Ottobre 1 x
- 4 Blusen aus Ottobre und Hermosa von FM

Kleider und Röcke:
- Elodie 1 x
- Muriel 1 x
- Insa 2 x
- Encinitias 1 x
- Oda 2 x
- Kleid Nr. 16 aus Ottobre 3/2007 1 x

Hosen:
- Carina 1 x
- Wanda 2 x
- evtl. noch 2-3 weitere Hosen nach Bo und Fietje

Jacken:
- Izzy 1 x (Futter nähen und dann fertig nähen)


Benjamin:

Oberteile:
- Klein Wangerooge 1 x
- Jersey-Pulli Nr. 15 Ottobre 6/2010 4 x
- Jersey-Pulli Nr. 18 Ottobre 6/2010 2 x
- Jersey-Pulli Nr. 34 Ottobre 6/2011 3 x
- vermutlich noch mindestens 3 Stück mit Töff-Töff-Sweat nach einem neuen Schnitt

Hosen:
- Jersey-Hose Nr. 35 Ottobre 6/2011 2 x
- Sommerhose Nr. 22 Ottobre 3/2007 1 x
- Fietje 2 x
- Sweathose Ottobre 4/2010 1 x
- 5 weitere Hosen aus Cord nach Paperback (Ottobre) und Mika von FM

Jacken:
- Nr. 22 aus Ottobre 4/2012 1 x
- Nr. 27 aus Ottobre 4/2012 2-3 x

Pony-Quilt für Lisa

In meinem Näh-Ma-Laden hab ich zufällig ein Panel mit Ponies/Pferden entdeckt, da wusste ich natürlich sofort, dass darauf für meine kleine Lisa eine Decke werden wird. Geplant ist sie als so ne Art Übergangsdecke für das Bett (daher auch Baumwollvlies für den Innenteil) bzw. später dann für das Sofa in ihrem Zimmer.

Insgesamt sind es 13 Reihen und außenrum kommen jetzt noch 2 Ränder. Im inneren Rand kommen in die Ecken noch die restlichen 4 Pony-Bilder und der Stoff ist aus Holzvarianten, drum herum kommt dann noch ein Rand aus den bunten Stoffen, da bin ich mir aber noch nicht sicher, ob ich wieder 10 cm Größe schneide oder evtl. etwas schmaler.

Ich überlege schon mit dem Quilting, da ich ganz gerne Hufeisen in jeweils das zweite Quadrat quilten wollte. Wird das insgesamt für die Decke zu wenig und ich sollte zusätzlich im Nahtschatten quilten?





Stand 03.10.2012: Die Ränder sind dran, Vlies und Rückseite auch gewaschen und gebügelt und das ganze auch schon zu einem Sandwich gesteckt. Das Quilting muss jetzt noch eine Weile warten, da andere und vor allem wichtigere Projekte anstehen.

Langzeit-Projekt Online-Sampler der Quiltfriends Teil 1

Ich habe mich auf der Seite der Quiltfriends angemeldet und um ein wenig die Grundlagen des Patchwork zu lernen, nähe ich jetzt nach und nach die einzelnen Blöcke nach.

Hier sind die ersten beiden fertigen Blöcke, der dritte liegt zugeschnitten bereit, dauert aber noch ein bissl.

Nine-Patch

Log Cabin

Ein Läufer entsteht ...

Da es eine Weile her ist, kopiere ich euch hier einfach mal meine Foren-Einträge rein. :-)

So, ich habe gestern fast ne Stunde lang Streifen sortiert. Immer so, wie sie mir zusammen am besten gefallen, da die Muster stellenweise ja sehr unterschiedlich sind obwohl sie alle zur "Überserie" Soul Blossom gehören.

Nach langem Suchen, was ich eigentlich draus nähen möchte, bin ich bei einem Rauten-Quilt gelandet. Also hab ich immer 6 Streifen längs zusammengenäht und heute dann als Raute zugeschnitten.
Als ich dann alle Rautenstreifen hatte, hab ich mal verschiedene Muster gelegt und festgestellt, dass mir weitere Stoffstreifen mit der Kombi fehlen um einen richtig "großen" Quilt zu nähen.
Also hab ich beschlossen, es werden verschiedene Läufer drauß, denn: Ich hab nach einer tollen Idee im Netz alle Streifen um 2" versetzt zusammengenäht, so dass ich weniger Verlust habe. Tja, ich hab leider nicht dran gedacht, dass ich wenigstens einen 6er-Streifen-Block auch mal in der Gegenrichtung so zusammen nähe, weil ich jetzt meine Rauten nur in eine Richtung zuschneiden kann ohne doch noch riesen Stoffverluste einzufahren.

Macht aber nichts, ich bin jetzt erstmal zufrieden und zeige euch einen kleinen Zwischenstand (ca. 1/3 ist geschafft):







Ich hatte zunächst alle schrägen Streifen aneinander genäht und dann hab ich überlegt, wie ich das Teil jetzt auch rechteckig bekomme. Ich war dann einfach mutig und hab es als Schlauch zusammengenäht und dann mit etwas ausrichten an einer Seite aufgeschnitten. Zum Glück ist mir das auch ziemlich gerade gelungen und dann hab ich nur noch die überstehenden Ecken abgeschnippelt und fertig ist es.




Also hier dann mal die Vorderseite vom Läufer. Mir ist das Muster etwas schief geraten, was vermutlich daran liegt, dass es nicht richtige Diamanten sind sondern ganz leicht verschobene Trapeze. Das hab ich nämlich nicht bedacht, als ich zugeschnitten habe.
Und an der Rückseite kann man ganz gut sehen, dass der Nahtschatten leider doch nicht so gut ging, weil ich nicht sauber genug auf die Übergänge geachtet habe. Aber auch beim Binding muss ich wie schon geschrieben noch üben.






Binding war gar nicht so schwer, nachdem ich mir dazu einige Videos angesehen hatte. :-)



Neue Stoffe für PW

Wir haben hier in Schorndorf einen tollen PW-Laden mit traumhaften Stoffen und so hab ich mir schon ein paar Stoffe gekauft. Ende August war ich dann auf die Empfehlung aus dem Hobbyschneiderin-Forum bei Coats in Salach und hab feste eingekauft.

Hier also mal die Stoffe, aus denen ihr in Zukunft PW-Werke entstehen sehen werdet:


Fat Quarter Secret Garden von Top Drawer
 
Jeweils ein Yard aus den Serien Geo Metro und Go Girl von Top Drawer

Jelly Rolls aus der Serie McKenzie von Dena Design Teil 1

Jelly Rolls aus der Serie McKenzie von Dena Design Teil 2

Jelly Rolls aus der Serie Soul Blossom von Amy Butler Teil 1 (wegen der Menge übereinander gelegt fürs Foto):


Jeweils ein Yard aus den Serien Solid Print Mix und Hot House von Top Drawer

Jelly Rolls aus der Serie Soul Blossom von Amy Butler Teil 2 (wegen der Menge übereinander gelegt fürs Foto):

Das könnte euch auch noch interessieren...

...